Curriculum Vitae

Studium

 

Logopädie, Fachhochschule Wr. Neustadt, 2012 - 2015. Verleihung des akademischen Grades "Bachelor of Science in Health Studies".

 

Instrumental- und Gesangspädagogik, Gesang Jazz und Popularmusik am VMI, Vienna Music Institute, 2008-2012. Gesang bei Leila Thigpen. 

 

Konzertfach Gesang Jazz und Popularmusik am VMI, Vienna Music Institute, 2008-2012. Gesang bei Leila Thigpen. 

 

Musical (Tanz, Gesang, Schauspiel) an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, 2004-2007. Gesang bei Jack Poppell, Wolfgang M. Berry. 

 

Vorbereitungslehrgang für Instrumental- und Gesangspädagogik , Gesang Klassik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, 2003-2005. Gesang bei Mag. Brigitte Berger-Möhl

 

                      

Bühne/ Events ...

 

Sonnwendefeier Donauschifffahrt LH Dr. Erwin Pröll, Mariazeller Bergwelle, Sparkassensaal Wr. Neustadt, Vereinigte Bühnen Wien, Stadttheater Klagenfurt, Metropol Wien, Konzerthaus Wien, Arena Nova Wr. Neustadt, Museumsquartier Wien, Magna Racino, SUB  u.v.m.

 

 

Unterrichtstätigkeit

 

Vocal Studio Kater Records Bad Sauerbrunn

Zentralmusikschule Eisenstadt, Gesang

Urania Wien, Gesang

 

 

Sonstige musikalische Tätigkeiten

 

Künstlerische und Organisatorische Leitung

Gesangsworkshop Jazz, Pop, Musical

Sommerworkshop in der J.M. Hauer Musikschule Wr. Neustadt, 2009-2013

 

Leitung verschiedener Chöre und Ensembles 2007-2014

Mitglied Vokalensemble 4JOY 2002-2010

Sängerin diverser Bands

Alt Saxophonistin, Bassistin, Pianistin und Sängerin der Big Band der J.M. Hauer Musikschule 2010-2013

 

 

CD-Produktionen

 

MISS KATER & Friends „Stille Nacht, (H)eilige Nacht" 2015

MISS KATER „DO YOU STILL BELIEVE IN CHRISTMAS?“ 2012

MISS KATER „HERE I AM  2012, erste CD mit Eigenkompositionen

 

„20 Jahre Orchester VBW“ Live Aufnahme, Museumsquartier 2007

„Tanz der Vampire“ Live Aufnahme, VBW Raimund Theater 2007

 

Artett “Dixie – A Tribute to New Oreleans” 2007

Artett „Salsa, Jazz and Rock’n’Roll“ 2005

Artett „Jazz a la carte“ 2004